Mitglieder

Tim Behren


(*1985) – Choreograf, Akrobat und Künstlerischer Co-Leiter

 

Tim Behren lebt mit Basis seit 2009 in Köln und leitet zusammen mit Florian Patschovsky die Compagnie Overhead Project.

 

Ihre Stücke zwischen Tanz, Performance und zeitgenössischem Circus wurden bereits vielfach ausgezeichnet ( u. a.  1. Jury- und Publikumspreis  No Ballet 2011 und SzoloDuo Festival Budapest 2012, Jurypreis Machol Shalem Jerusalem 2013, Berner Tanzpreis 2015, Kölner Tanztheaterpreis 2015).

 

2015 erhält das Duo Overhead Project den renommierten Förderpreis für junge KünstlerInnen vom Land Nordrhein-Westfalen für ihr bisheriges herausragende künstlerische Schaffen. Im Katalog der Tanzplattform Deutschland 2016 werden sie als eines von 55 Ensembles vorgestellt, die in den letzten Jahren maßgebliche Impulse in der freien Szene gesetzt haben.

 

Tim Behren choreografiert und inszeniert eigene Arbeiten in der freien Szene sowie als Gastchoreografenduo mit Florian Patschovsky am Stadttheater (Schlossfestspiele Heidelberg 2015, Konzert Theater Bern 2016)

 

Seine Ausbildung zum Zeitgenössischen Circuskünstler erhält Tim Behren 2006-2009 an der Ecole Supérieure des Arts du Cirque (ESAC) in Brüssel. Ab 2016 folgt er der Dramaturgieausbildung am renommierten Centre national des arts du Cirque (CNAC) in Chalons en Champagne und der ESAC.
Direkt im Anschluss an sein Brüsseler Studium arbeitet er ab 2009 sechs Jahre lang innerhalb der künstlerischen Leitung der Köln-Freiburger HeadFeedHands – Kompanie für Neuen Zirkus, Tanz und Theater. Hier entstehen 3 große Produktionen die international touren.

 

Ab 2010 tanzt er auch für andere international arbeitende Tanzcompagnien (Mouvoir/Stephanie Thiersch und DOSSIER 3D-POETRY/Marion Dieterle) und führt nebenher Regie für Nouveau Cirque Inszenierungen mit Jugendlichen.
Im Rahmen des Projekts Dance Dialogues Africa des tanzhaus nrw, EZK Hellerau, K3 Hamburg und der École des Sables  reist Tim Behren 2014 als einer von 3 deutschen Choreografen zum Choreoegrafielabor „3/3“ nach Senegal.

 

Seit 2011 ist Tim Behren Initiator und  Vorstandsvorsitzender der Initiative Neuer Zirkus e.V. (INZ) Das Netzwerk und Informationszentrum für Neuen und zeitgenössischen Zirkus setzt sich für die Anerkennung dieses Genres als Kunstform und Teil der zeitgenössischen darstellenden Künste in Deutschland ein. Im November 2014 veröffentlich Tim Behren als Herausgeber im Namen der INZ die Informationspublikation Zirkus Heute. Der Neue Zirkus in Deutschland und seine Companien.

 
Im November 2015 eröffnet Overhead Project, zusammen mit 3 weiteren Kölner Tanzcompagnien, die Ehrenfeldstudios – ein Research-, Proben-, und Aufführungsort für Tanz, Performance, Zeitgenössischen Zirkus und Medienkunst. Hier finden Artist-exchange-, Residenzprogramme  sowie Festivalformate statt.

Tim Behren


(*1985) – Choreograf, Akrobat und Künstlerischer Co-Leiter

 

Tim Behren lebt mit Basis seit 2009 in Köln und leitet zusammen mit Florian Patschovsky die Compagnie Overhead Project.

 

Ihre Stücke zwischen Tanz, Performance und zeitgenössischem Circus wurden bereits vielfach ausgezeichnet ( u. a.  1. Jury- und Publikumspreis  No Ballet 2011 und SzoloDuo Festival Budapest 2012, Jurypreis Machol Shalem Jerusalem 2013, Berner Tanzpreis 2015, Kölner Tanztheaterpreis 2015).

 

2015 erhält das Duo Overhead Project den renommierten Förderpreis für junge KünstlerInnen vom Land Nordrhein-Westfalen für ihr bisheriges herausragende künstlerische Schaffen. Im Katalog der Tanzplattform Deutschland 2016 werden sie als eines von 55 Ensembles vorgestellt, die in den letzten Jahren maßgebliche Impulse in der freien Szene gesetzt haben.

 

Tim Behren choreografiert und inszeniert eigene Arbeiten in der freien Szene sowie als Gastchoreografenduo mit Florian Patschovsky am Stadttheater (Schlossfestspiele Heidelberg 2015, Konzert Theater Bern 2016)

 

Seine Ausbildung zum Zeitgenössischen Circuskünstler erhält Tim Behren 2006-2009 an der Ecole Supérieure des Arts du Cirque (ESAC) in Brüssel. Ab 2016 folgt er der Dramaturgieausbildung am renommierten Centre national des arts du Cirque (CNAC) in Chalons en Champagne und der ESAC.
Direkt im Anschluss an sein Brüsseler Studium arbeitet er ab 2009 sechs Jahre lang innerhalb der künstlerischen Leitung der Köln-Freiburger HeadFeedHands – Kompanie für Neuen Zirkus, Tanz und Theater. Hier entstehen 3 große Produktionen die international touren.

 

Ab 2010 tanzt er auch für andere international arbeitende Tanzcompagnien (Mouvoir/Stephanie Thiersch und DOSSIER 3D-POETRY/Marion Dieterle) und führt nebenher Regie für Nouveau Cirque Inszenierungen mit Jugendlichen.
Im Rahmen des Projekts Dance Dialogues Africa des tanzhaus nrw, EZK Hellerau, K3 Hamburg und der École des Sables  reist Tim Behren 2014 als einer von 3 deutschen Choreografen zum Choreoegrafielabor „3/3“ nach Senegal.

 

Seit 2011 ist Tim Behren Initiator und  Vorstandsvorsitzender der Initiative Neuer Zirkus e.V. (INZ) Das Netzwerk und Informationszentrum für Neuen und zeitgenössischen Zirkus setzt sich für die Anerkennung dieses Genres als Kunstform und Teil der zeitgenössischen darstellenden Künste in Deutschland ein. Im November 2014 veröffentlich Tim Behren als Herausgeber im Namen der INZ die Informationspublikation Zirkus Heute. Der Neue Zirkus in Deutschland und seine Companien.

 
Im November 2015 eröffnet Overhead Project, zusammen mit 3 weiteren Kölner Tanzcompagnien, die Ehrenfeldstudios – ein Research-, Proben-, und Aufführungsort für Tanz, Performance, Zeitgenössischen Zirkus und Medienkunst. Hier finden Artist-exchange-, Residenzprogramme  sowie Festivalformate statt.