HOW Duett

Info

[How To Be] Almost There

Duett

Premiere: 2011

Länge: ca. 10min

 

Zwei Männer in einer Atmosphäre der Atemlosigkeit, der Verzweiflung, des stillen Krümmens und ahnungslosen Aufbäumens. Eine sandsturmartige Stuhlwüste im Nirgendwo. Ein Mensch, der sich im Bedürfnis nach Gesellschaft und Zurückgezogenheit, nach menschlicher Nähe und Distanz verliert und ein anderer, der die Mauern einreißt. Während einer kopfüber stürzt, fängt der andere ihn zärtlich auf, übergibt ihn dem festen Boden.

 

Dieses hochphysische Männer-Duett überrascht mit einer eindringlichen Körperarbeit der ungewohnten Art – einem fein abgestimmten Ineinanderfließen von Circus und Tanz.


Presseauszüge

…dieses Männer-Duett gehört ohne Zweifel zu den hervorragenden Stücken.
– Susanne Linke (Tänzerin, Choreografin)

 

In „(How To Be) Almost There – Duett“ werden Gefühle und Emotionen regelrecht auf die Bühne geschleudert. Das kommt gut an: Tosender Applaus.
– Klaus Keil, tanznetz, 2011


Team

Ein Projekt von HeadFeedHands & Overhead Project.

 

Tanz & Kreation: Tim Behren, Florian Patschovsky

Choreografie: Tim Behren, Maya Carroll, Anne Hirth, Florian Patschovsky

Bühnenbild & Kostüm: Alexandra Süßmilch

Soundcollage: Roy Carroll

Musik: Roy Carroll, A Filetta, Kimmo Pohjonen


Förderer und Unterstützer

Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste e.V, den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. und das Kulturamt Stadt Freiburg.

 

Mit freundlicher Unterstützung von der Sparkasse Freiburg nördlicher Breisgau und der Stiftung Landesbank Baden-Württemberg.


Bilder

Auszeichnungen

2015: 1. Preis der Fachjury Tanzplattform Bern
2013:
 International Dance Week Jerusalem: 3. Preis der Jury
2012: Dreifach-Auszeichnung Szolo Duo Festival, Budapest (1. Preis der Fachjury, Publikumspreis & Votum der Kollegen)
2011: Doppelauszeichnung No Ballet Choreographie Wettbewerb, Ludwigshafen (1. Preis der Jury & Publikumspreis)
2011: Publikumspreis AllesWasTanzt Gipfel, Köln


Mehr zum Stück

Das Duett entstand auf Basis einer Szene der abendfüllenden HeadFeedHands Produktion „[How To Be] Almost There“ von 2010. Choreografie/Regie hatten Maya Carrol und Anne Hirth inne. Tim Behren und Florian Patschovsky waren zu dieser Zeit sowohl Performer als auch Teil des Künstlerischen Leitungskollektivs HeadFeedHands. Koproduziert wurde diese Produktion von Flottmann-Hallen/Stadt Herne, unterstützt vom Theater Kunstdünger Valley und dem Belacqua Theater Wasserburg.

 
2011 entwickelten Tim Behren und Florian Patschovsky, dann unter Overhead Project, das fünfminütige Duett weiter zu einem zehminütigen Kurzstück, das anschließend international tourte. Die Weiterentwicklung unter Overhead Project enstand low-budget und mit Unterstützung des ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln.


Info

[How To Be] Almost There

Duett

Premiere: 2011

Länge: ca. 10min

 

Zwei Männer in einer Atmosphäre der Atemlosigkeit, der Verzweiflung, des stillen Krümmens und ahnungslosen Aufbäumens. Eine sandsturmartige Stuhlwüste im Nirgendwo. Ein Mensch, der sich im Bedürfnis nach Gesellschaft und Zurückgezogenheit, nach menschlicher Nähe und Distanz verliert und ein anderer, der die Mauern einreißt. Während einer kopfüber stürzt, fängt der andere ihn zärtlich auf, übergibt ihn dem festen Boden.

 

Dieses hochphysische Männer-Duett überrascht mit einer eindringlichen Körperarbeit der ungewohnten Art – einem fein abgestimmten Ineinanderfließen von Circus und Tanz.


Presseauszüge

…dieses Männer-Duett gehört ohne Zweifel zu den hervorragenden Stücken.
– Susanne Linke (Tänzerin, Choreografin)

 

In „(How To Be) Almost There – Duett“ werden Gefühle und Emotionen regelrecht auf die Bühne geschleudert. Das kommt gut an: Tosender Applaus.
– Klaus Keil, tanznetz, 2011


Team

Ein Projekt von HeadFeedHands & Overhead Project.

 

Tanz & Kreation: Tim Behren, Florian Patschovsky

Choreografie: Tim Behren, Maya Carroll, Anne Hirth, Florian Patschovsky

Bühnenbild & Kostüm: Alexandra Süßmilch

Soundcollage: Roy Carroll

Musik: Roy Carroll, A Filetta, Kimmo Pohjonen


Förderer und Unterstützer

Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste e.V, den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. und das Kulturamt Stadt Freiburg.

 

Mit freundlicher Unterstützung von der Sparkasse Freiburg nördlicher Breisgau und der Stiftung Landesbank Baden-Württemberg.


Bilder

Auszeichnungen

2015: 1. Preis der Fachjury Tanzplattform Bern
2013:
 International Dance Week Jerusalem: 3. Preis der Jury
2012: Dreifach-Auszeichnung Szolo Duo Festival, Budapest (1. Preis der Fachjury, Publikumspreis & Votum der Kollegen)
2011: Doppelauszeichnung No Ballet Choreographie Wettbewerb, Ludwigshafen (1. Preis der Jury & Publikumspreis)
2011: Publikumspreis AllesWasTanzt Gipfel, Köln


Mehr zum Stück

Das Duett entstand auf Basis einer Szene der abendfüllenden HeadFeedHands Produktion „[How To Be] Almost There“ von 2010. Choreografie/Regie hatten Maya Carrol und Anne Hirth inne. Tim Behren und Florian Patschovsky waren zu dieser Zeit sowohl Performer als auch Teil des Künstlerischen Leitungskollektivs HeadFeedHands. Koproduziert wurde diese Produktion von Flottmann-Hallen/Stadt Herne, unterstützt vom Theater Kunstdünger Valley und dem Belacqua Theater Wasserburg.

 
2011 entwickelten Tim Behren und Florian Patschovsky, dann unter Overhead Project, das fünfminütige Duett weiter zu einem zehminütigen Kurzstück, das anschließend international tourte. Die Weiterentwicklung unter Overhead Project enstand low-budget und mit Unterstützung des ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln.